decorative background image

Journalismus

www.cosmos.cultural-shock.de/vollbremsung.html

Ursula Sabisch, Rübenkoppel 1, 23564 Lübeck, Germany

An alle SAT-Adressen

Weltweit

Als Verteiler

CO/

An die derzeit Verantwortlichen

Millionäre, Multimillionäre, Milliardäre, Multimilliardäre *2016

Lübeck, 9. Oktober 2008

Hart aber fair

Free English translation you may find here!

 

Sehr geehrte Herrschaften, sehr geehrte Redakteure und Journalisten,

heute ist wieder Donnerstag, der Tag, um etwas herum zu donnern, was eigentlich nicht ausschließlich meine Aufgabe ist.

Gestern wurde im ZDF um 22.15 Uhr die Sendung „Abenteuer Wissen“ mit dem Thema „Wettlauf ums tägliche Brot gesendet!“

Durch einen Zufall habe nun gerade ich die Sendung gesehen. Für wen senden Sie als wissenschaftlich Interessierte eigentlich diese Sendung?

Für wen und warum??

Ich werde es Ihnen hiermit nun einmal klar verdeutlichen, damit Sie und Ihresgleichen begreifen, wofür Sie Ihr Geld verdienen!

Inhaltlich war diese Sendung höchst wertvoll, so wertvoll, dass man den Inhalt und das Wissen, welches dahinter steckt, kaum beziffern kann!

Und nun kommt`s:

Sie füttern mit Ihren Bildern und Kommentaren aus den armen und ärmsten Regionen der Erde ein vollgefressenes, erkranktes Volk, das diese Bilder und auch Schreckensnachrichten bereits längst benötigt!

So sieht die traurige Wahrheit aus und nicht anders!

Sie wissen als Wissenschaftler und Beteiligte solcher Sendungen, dass es Lösungen für die Zusammenhänge mit Kettenreaktionen gibt und wenden sich nach Fertigstellung einer Sendung sofort der nächsten Sendung zu, da es sich scheinbar für Sie lohnt, weil die Einschaltquote vermutlich hoch genug ist, zumindest um die späten Abendstunden damit ausfüllen zu lassen!

Auch Sie als Moderator oder Besucher besonders der Sendung “Auslandsjournal XXL“ führen eine umfassende Reportage und lückenlose Moderation über Themen vor, die das Leben anderer Menschen bestimmen!

Dieses geschieht dann um 22.45 Uhr und um 3.10 Uhr, wohl hauptsächlich für Menschen, die nicht einschlafen können!!!

Sie haben Reporter und Journalisten im Ausland und in den Gefahrenzonen verteilt, zum Beispiel in Afghanistan, die ihr Leben und ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, um diese Sendungen vorzuführen!

Kommen Sie endlich zu sich...............................und fangen Sie an, endlich nachzudenken und zwar darüber, wie Ihre Tätigkeit etwas Lohnendes hervorbringen kann und wie Ihre Arbeit nicht nur ein sehr erkranktes Volk mit solchen Bildern und Meldungen füttert!

Sie haben die Lösungen aber können Sie nicht anwenden, weil das Geld und die Gesprächsbereitschaften weltweit fehlen.

Es fehlt scheinbar auch der gemeinsame Nenner der Welt oder aber Sie können ihn nicht erkennen!

Der Wettlauf ums tägliche Brot gehört in der Tat auf das Tablett, jedoch endlich dann auch für die vollgefressene Gesellschaft und nicht immer nur für die Ärmsten der Armen!

Und nun kommen wir auf den Punkt dieses Schreibens:

Gehen Sie mit Ihrem sehr wertvollen Filmmaterial direkt zu den Verantwortlichen; denken Sie an die Sprachübersetzungen; gehen Sie zum Beispiel in das Weiße Haus oder wenden Sie sich damit an die Weltbanken oder Milliardäre, indem Sie dieses Schreiben entsprechend richtig und umgangssprachlich übersetzt, mitliefern werden.

Führen Sie bitte Protokoll über das Gespräch sollte es negativ ausfallen. Bringen Sie bitte einen Zeugen bei und notieren Sie den Namen Ihres Gesprächspartners, Ort und Datum dieser Gespräche.

Sollte sich das Blatt wenden, was sich bereits schon andeutet, wird zuerst meine Person Ihre Angaben überprüfen lassen und anschließend die Richtung für die sogenannten Verantwortlichen bezüglich des Wettlaufs ums tägliche Brot angeben!

Da bereits ältere Schreiben dieses sogenannten „Weltwirtschaftssystems“ oder besser Spekulationssystems von mir vorliegen, werde ich möglicherweise noch eins „draufsetzen“ und die Weltbanken erneut anschreiben.

Im gleichen Zuge sollte man wissen, dass sich die Zahl der Milliardäre, wobei eine Milliarde 1000 Millionen Euro oder Dollar sind, sich verdoppelt hat und die Zahl der Millionäre als auch Multimillionäre entsprechend zugenommen hat!

So läuft das nicht weiter..................!!!

Diese, meine oben genannte Aufgabe sollte dann eines Tages der „gemeinsame Nenner“ übernehmen, doch solange ich diese Geschäfte führen werde, wird der Spaß aber ein Ende haben!

Dort, wo ich hinschlage, soll kein Gras mehr wachsen, wobei Sie bitte unverzüglich dafür Sorge tragen werden, dass der Viehbestand auf ein Viertel reduziert wird, wie in der Sendung „Abenteuer Wissen“ vorgeschlagen und begründet wurde, jedoch wird dann das verbleibende Vieh ausschließlich von Gräsern zu ernähren sein sprich auf der Wiese weiden!

Eine Ausgleichzahlung wird nur an kleine und mittelständige Betriebe und Bauern abgegeben, alle anderen sind automatisch an den Kosten der Umweltschäden beteiligt.

Für genügend Arbeit und Arbeitsplätze ist gesorgt auch weil die Produktion in Richtung „Überlebungskampf“ umgestellt werden muss.

Des weiteren liegen Schreiben bereit, wie Sie sich bezüglich der „Fütterung des erkrankten Volkes“ durch Ihr Filmmaterial verhalten sollten und auch müssen, was sehr schwer verständlich aber sehr wichtig und entscheidend für den ))fpmaksgnubelrebÜ sein kann.

Ich hoffe, dass Sie von mir noch hören werden und verbleibe mit

freundlichen Grüßen

Ursula Sabisch                                   

PS.: Damit keine Missverständnisse entstehen sollte jeder, der diese Chance erkennen kann, mehr als nur dankbar sein auch wenn „Hunger wegen Teilen“ und dann „eine Lehre daraus ziehen“ angesagt ist!

30. April 2011          

 

Das Weltkulturerbe - The World-Cultural-Heritage