decorative background image

Massenmedien

 

Wendepunkt der Massenmedien

Ursula Sabisch, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck, Germany

An alle

Journalisten und Moderatoren

Weltweit CC

Germany, Lübeck, 01. Juni 2016

 

Please let this document be translated in many languages and be handed over to the right persons.

Unzähligen Informationen für Ihr Publikum oder Ihre Kundenkreise und es werden stündlich mehr ……….und sie werden noch spannender und sie werden täglich unfassbarer!

 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Herrschaften des Journalismus,

wie Sie möglicherweise nicht mehr bemerken können, häufen sich die Zeichen der Zeit und deuten immer deutlicher und immer eindringlicher auf eine Wende in der Zeitgeschichte hin.

Wenn man sich in diesem oder jenem Milieu  bewegt, dann sieht man meistens den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr!

Ihre Recherchen sind im Allgemeinen umfangreich und sie sind wahrscheinlich fast ausschließlich wahrheitsgetreu, da man heutzutage genug Material und Anregungen für die Bevölkerung zur Verfügung hat.

Sie als Personen des Journalismus, die sich oftmals selbst in Gefahrenzonen bewegen um Ihrer Verpflichtung und Ihrer Verdienstberechtigung nachzukommen, sehen Ihre Aufgabe u. a.  auch darin, Unheil, Korruptionen, gesundheitsgefährdende Mittel und Wege öffentlich aufzudecken oder sich als Kriegsbeobachter einsetzen zu lassen und auch in die abgelegenen Orte zu gehen, um Bericht über die Zustände der unterdrückten oder benachteiligten Menschen zu erstatten und publik zu machen.

Auch den Finanzmarkt behalten Sie im Auge und berichten über die Börsenkurse und die daran hängenden Arbeitsplätze und über die Gewinn-Verlustrechnungen der großen Unternehmungen.

Häufig fassen hilfsbedürftige oder empörte Menschen Vertrauen zu Ihnen und berichten über die Zustände und Begebenheiten vor Ort oder andere Betroffene berichten über Erkrankungen und über die Behandlungsmethoden, die teilweise hochkriminell sind oder über eine Abzocke und Ausbeutung, die legalisiert wurde, indem dem einen oder anderen Verursacher rechtlich nicht beizukommen ist und so wollen diese Leute auch diese Begebenheiten publizieren lassen.

Die Gefahrenzonen unserer Welt, wobei die Energieversorgung durch diverse Gefahrenpotenziale genutzt wird oder die Waffenindustrie, welche u. a. mit schrecklichen Chemikalien und schmerzhafter Nuklearenergie ausgestattet ist, werden nun durch den Terrorismus in der Welt noch größer.

Dazu kommt, dass die Umweltprobleme und die Erde selbst alt geworden sind und sich dadurch auch die Berichterstattung stündlich verändert. So kann der Bürger den ganzen Tag gut unterhalten werden, denn ein Kriminalfilm kann nicht mehr viel spannender sein, als die Nachrichten via Rundfunk, Internet oder TV oder aber durch die Tageszeitungen, die zusätzlich mit Einzelschicksalen vollgestopft sind, sowie die Bevölkerung der reichen Länder der Erde ebenfalls.

Sie als Journalisten decken auf, weisen darauf hin, warnen, dokumentieren, appellieren, informieren, recherchieren und erklären Sachverhalte und vieles mehr, doch bereits in der nächsten Stunde gibt es wieder Neuigkeiten, selbst wenn es nur das „Wetter“ ist.

Und so geht das tagein und tagaus weiter………..solange, bis niemand mehr handlungsfähig sein wird!

Doch nun kommt meine Person auf das politische und das soziale Parkett und wird jeden Einzelnen rückwirkend abfegen lassen, der solch ein Parkett nicht betreten darf!

Entweder die entsprechenden Personen reihen sich schnellstmöglich und richtig als die vorgesehenen Verwalter ein, wobei es vorrangig Menschen betrifft, die als Millionäre, Multimillionäre, Milliardäre und Machthaber eines Staates unterwegs sind und bei denen letztendlich unser aller finanzielle Mittel und die Mittel der kommenden Generationen zusammenlaufen, was sich herauskristallisiert, wenn man sich mit ehrlicher und anständiger Arbeit und den oftmals dazugehörigen Rohstoffen beziehungsweise Besitzansprüchen beschäftigt und sich mit der Böse und dem Verbrauchertum auskennt, oder der Knüppel meiner Person wird diese Verwalter und Machthaber von dem Parkett jagen und anschließend wegfegen lassen!

Für Sie als die Journalisten mit Hintergrundwissen, die sich beispielsweise auch mit den feinsten Kleinigkeiten krimineller Machenschaften beschäftigt haben und auskennen, werden bitte nicht mehr großartig Ihr „vollgestopftes“ Publikum unterhalten, sondern Sie werden sich um die Träger der Finanzen und um Schließungen von kriminellen Firmengruppen und Machenschaften kümmern und ein Protokoll führen, damit die Informationspflicht Ihrerseits belegbar ist.

Ihr ganzes Archivmaterial füllt sämtliche Arbeitsplätze Ihrer Branche aus und beschäftigt weitere Interessierte, die etwas Sinnvolles für alle erreichen wollen.

Sollte sich ein Überreicher beziehungsweise ein Verwalter der Gelder weigern ein notwendiges Projekt zu übernehmen, wie meinen zahlreichen Homepages zu entnehmen ist,  dann geht diese Sache an den Überdimensionalen Bereich über.

Mein Knüppel ist schon jetzt beauftragt, beispielsweise diejenigen in ebenfalls vollgefüllte Schlauchboote zu setzen und über das Mittelmeer schippern zu lassen, (wobei auch Menschenhändler den Organtourismus bedienen und somit aufkreuzen könnten,) die sich Zeit gelassen haben und sich immer noch Zeit lassen entsprechend richtige Maßnahmen einzuleiten und ernsthafte Hilfe zu leisten, um alle Flüchtlinge zu retten und aufzunehmen beziehungsweise vor Ort der Flüchtlinge die richtigen Maßnahmen zu ergreifen, wie seit Jahren auch meinen Pages zu entnehmen ist.

Schluss ist nun mit dem falschen Spiel, bei dem immer die ärmsten der Armen die Verlierer sind und alle anderen davon kommen und dann auch noch Ehrungen oder Dividenden für Ihre Tätigkeit  entgegennehmen!

Es folgt in jedem Falle eine Abrechnung für jeden Menschen; im besten Falle folgt die Abrechnung durch meinen Knüppel, der wie aus einem Märchen kommen könnte!

Tischlein deckt Dich, Goldesel streck Dich und Knüppel aus dem Sack!!

Mit freundlichen Grüßen,

Ursula Sabisch  

https://www.ursula-sabisch-weltkulturerbe.com

PS.: Ich hoffe, dass endlich auch die Terroristen entsprechend richtig informiert worden sind und zwar auch durch Zeitzeugen, damit die Terroristen endlich verstehen können, dass sie und jeder andere nicht in das Paradies eingehen werden, sondern in etwas ganz anderes eingehen, was jedoch kein Mensch bestimmen kann!

 

Das Weltkulturerbe - The World-Cultural-Heritage